Gratis bloggen bei
myblog.de


Stats
Happy Easter and so forth



So, sorry,

wir sind noch nicht tot. Ich zumindest nicht. Aber es war Winter und zu kalt zum draußen malen. Und wegen akutem Stress habe ich eh nix gemacht und ergo auch nix hochgeladen. Soll sich aber wieder ändern (das mit dem Posten), schließlich male ich jetzt wieder mehr. Also nicht die Ohren hängen lassen. Nach einem Jahr Pause geht es weiter mit lustigen Ostereiern :P













Birnbäume in Blüte (wie unschwer zu erkennen). In einer der vielen Berliner Schrebergärtenanlagen enstanden. Niedlich: Einer der Gartenbesitzer kam drei Mal an mir vorbei, beim ersten Mal hat er nur geguckt, beim zweiten Mal bedauert, dass ich nicht seinen Garten male, und beim dritten Mal seinem Bedauern nochmal Nachdruck verliehen...

Und als ich aufstand und zur Heimreise rüstete, erklang von hinter mir aus dem Garten ein überraschtes "Schon fertig?" und es wurde gleich mit der ganzen Familie zum Begutachten angerückt. Irgendwie mag ich diese typische Kleingartenatmosphäre, bei der man erst misstrauisch beäugt wird (ob man wohl was Illegales anstellen will) und man im nächsten Atemzug einen Kaffe angeboten bekommt (das Kaffeebild kommt noch, muss ich erst einscannen).
Charlotte am 26.4.11 23:04


Werbung


Von der Sommer- zur Herbstflaute



scheint das hier ja ein nahtloser Übergang zu sein. Ich komme mir zwar immer etwas albern vor, wenn ich allein versuche, dagegen anzustinken, aber bevor hier garwirklich nix mehr passiert, werde ich wohl mit diesem Gefühl leben müssen.






Einer unserer Arbeitsräume im Inspektorenhaus. Neben der wunderschönen Farbkombination aus Blau und Ocker hat dieser Raum eine weitere liebenswerte Eigenschaft. Die Deckel rieselte bestätig auf uns herunter, während wir am improvisierten Tisch saßen (Böcke und Holzplatte) und Märchen illustrierten.



Quelle: Was-ist-Was?: Elefanten



Die Farben sind geschummelt. Als ich davor saß, war es bereits eine Stunde später als geplant und die Sonne hatte dem Morgen die Frische genommen. Ich habe ergo versucht, aus meiner Erinnerung vom morgendlichen Joggen zu arbeiten.




gnulia und HylianDragonCatty beim Schmökern in der Sonne
Charlotte am 17.10.10 12:28




Ihr unaktiven Socken! Hier ist ja voll Sommerflaute. Dabei könnte man doch annehmen, dass die freie Ferienzeit sich total zum Malen und Zeichnen anbietet. Aber gut, ich sollte nicht so viel Wind machen. Die Sachen, die jetzt kommen, haben auch schon einige Wochen auf dem Buckel. War nicht so mit Zeichnen in Schottland. Regen eben. Zu willkürlich, als dass man die regenfreien Pausen in Ruhe hätte nutzen können. Das habe ich nur einmal versucht und wurde unverzüglich eines besseren belehrt. Da hat das himmelgesandte Wasser dann nämlich mitgemalt.

Berlin.

Liebenberg am Morgen. Durch Maries Anwesenheit war ich in bester Gesellschaft.

Elefanten für ein Kinderbuchprojekt, was gerade vor sich hinruht.
Charlotte am 24.9.10 20:37


märchencamp und co





Afropower im Märchencamp




Robinien mit Marie am Morgen




Pankower Schlosspark mit feiernden Jugendlichen am Abend




HylianDragonCatty malt fleißig an der "Nixe im Teich".
Charlotte am 19.8.10 00:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]